Als Mikrobiom bezeichnet man die Gesamtheit der Mikroorganismen (u.a. bestehend aus verschiedensten Bakterien (zB. Milchsäurebakterien) und Pilzen) die ein Individuum beherbergt.

Jedes Lebewesen hat sein eigenes Mikrobiom, unverwechselbar wie ein Fingerabdruck. Denn die Zusammensetzung der einzelnen Bakterienstämme und Pilzen orientiert sich zu 100 % an den vorgegebenen Rahmenbedingungen, die das einzelne Individuum seinem Mikrobiom bietet.

Lebensstil (viel oder wenig Stress / artgerecht oder weniger artgerecht usw.), Ernährung (gesund und abwechslungsreich oder einseitig und ungesund), Umwelteinflüsse, aber auch die genetische Veranlagung und viele weitere Faktoren bilden die Rahmenbedingungen für die Zusammensetzung des jeweiligen Mikrobioms.

Die Maßnahmen der EM-Therapie unterstützen den Wiederaufbau eines gesunden und ausgewogenen Mikrobioms. Durch den Aufbau des Mikrobioms hat der Patient höhere Chancen auf Besserung bzw. auf Heilung.

Durch äußerliche und innerliche Anwendung von Mikroben-Lösungen, sogenannten effektiven Mikroorganismen (EM), wird die Gesundheit und der Aufbau des Immunsystems praktisch gefördert.
Selbstverständlich ist die EM-Therapie als begleitende Maßnahme vorgesehen. Gesunde Ernährung und Lebensweise bilden die Voraussetzung und die Basis für den Erfolg dieser Therapie.